Dokumentation Pickliste / Packzettel erstellen (Plugin für Shopware)

Link zum Plugin: http://bit.ly/netzperfekt-picklist

Mit diesem Plugin können Sie im Backend ganz einfach alle noch offenen Bestellungen anzeigen und die dazugehörigen Packlisten / Packzettel erstellen und ausdrucken. So können Sie Ihre Lieferungen zusammenstellen, noch bevor ein Lieferschein oder eine Rechnung erstellt wurde. Optimal für alle, die keine zusätzliche Warenwirtschaft verwenden!

Zusätzlich kann bei jedem Artikel im Backend ein Lagerort hinterlegt werden, der natürlich auch auf dem Packzettel ausgegeben wird. Ein beliebiges Freitextfeld (attr1, attr2 usw.) kann ebenso optional ausgegeben werden.

Einleitung

Mit diesem Plugin können Sie im Backend ganz einfach alle noch offenen Bestellungen anzeigen und die dazugehörigen Packlisten / Packzettel erstellen und ausdrucken. So können Sie Ihre Lieferungen zusammenstellen, noch bevor ein Lieferschein oder eine Rechnung erstellt wurde. Optimal für alle, die keine zusätzliche Warenwirtschaft verwenden!

Zusätzlich kann bei jedem Artikel im Backend ein Lagerort hinterlegt werden, der natürlich auch auf dem Packzettel ausgegeben wird. Ein beliebiges Artikel-Freitextfeld (attr1, attr2 usw.) kann ebenso optional ausgegeben werden.

Optional (einstellbar in den Plugin-Settings) wird die Gewichtsangabe aus den Grundpreisangaben übernommen und kann in der Gesamt-Pickliste aufaddiert werden. Sie sehen so auf einen Blick, welche Mengen aus dem Lager entnommen werden müssen. 

Filtermöglichkeiten:

  • nur bezahlte Rechnungen anzeigen (optionale Grundeinstellung)
  • Filterung nach Kundengruppe
  • Filterung nach Bestellstatus

Weitere Funktionen:

  • Anzeige einer Gesamt-Pickliste, auf der alle auszuliefernden Artikel zusammengefasst sind
  • Anzeige eines Hinweis-/Werbetextes und Logo möglich (Verwendung im Fensterumschlag)
  • Anzeige des Herstellers optional
  • Ausgabe der Kunden E-Mail Adresse
  • Lagerort für jeden Artikel hinterlegbar
  • Gewichte können aufaddiert werden
  • Anzeige von Rechnungs- und / oder Lieferanschrift einstellbar

Installation und Einrichtung

Das Plugin installieren Sie wie gewohnt über den Plugin-Manager im Shopware-Backend.

In den Plugin-Einstellungen selbst gibt es folgende Konfigurationsmöglichkeiten:

  • Die Filterung nach Bezahlstatus kann vorbelegt werden (seit Ver 2.0.8 - vorher "nur bezahlt" / alle). Es können mehrere Zahlstatus ausgewählt werden, um so flexibel Ihre Anforderungen abzubilden.
  • Die Filterung nach Orderstatus kann vorbelegt werden.
  • Auswahl, ob auf dem Packzettel die Rechnungs- und / oder Lieferanschrift oder auch keine Adresse angezeigt wird.
  • Auswahl eines Logos, dass auf die Picklisten gedruckt wird (wählen Sie hier bitte eine kleinere Auflösung, damit die PDF Dateien nicht zu groß werden).
  • Weiterhin kann ein zusätzlicher Hinweis-/Werbetext definiert werden.

Die folgenden Einstellungen sind ein-, aus- und umschaltbar:

  • Gewicht anzeigen und aufsummieren. Ist hier ja eingestellt, wird auf den Picklisten das Gewicht angezeigt und in der Gesamtliste auch aufaddiert. Es werden die in den Artikeln im Bereich Grundpreisberechnung eingegebenen Informationen verwendet.
  • Anzeige Hersteller
  • Anzeige einer zusätzlichen Artikelnummer - dies kann die Herstellernummer oder EAN sein, wie in den Artikeldaten gepflegt.
  • Anzeige des Artikelbildes
  • Anzeige des Lagerbestands
  • Einzelpicklisten anzeigen - Standard ist eingeschaltet.
    Sollen nur Gesamtlisten generiert werden, kann hier die Erstellung der Einzellisten unterbunden werden.
  • Gesamt-Pickliste anzeigen - hier gibt es weitere Einstellmöglichkeiten zur Gesamtpickliste. Die verschiedenen Einstellungen werden im Abschnitt "Einstellungen zur Gesamtpickliste" erläutert.
  • Pickliste Artikelsortierung - gibt an, wonach die einzelnen und auch die Gesamtliste sortiert werden (Name, Lagerort, Artikelnummer...)
  • Zusätzliches Freitext Feld (Artikel) - hier kann ein Artikel-Freitextfeld angegeben werden, dass auf den Listen mit ausgegeben wird (attr1, attr2 o.ä.) Dies kann z. B. zur Anzeige eines eingegebenen Lagerortes genutzt werden.
  • Zusätzliches Freitext Feld (Kunde) - hier kann ein Freitextfeld für Kunden angegeben werden, dass auf den Listen beim Kundennamen mit ausgegeben wird (attr1, attr2 o.ä.) Dies kann z. B. zur Anzeige einer speziellen Kundengruppe genutzt werden. 
  • Lagerplatz aus Pickware anzeigen (nur bei Verwendung von Pickware möglich)
  • Bestellsumme anzeigen - zeigt die Summe auf der Pickliste (z. B. bei Zugaben je nach Bestellwert).
  • Kundenkommentare in Gesamtpicklliste anzeigen - wenn aktiv werden am Ende der Gesamtpickliste nochmals alle Kundenkommentare mit Zuordnung zur Bestellnummer ausgegeben.
  • Artikel in Pickliste ausnehmen - Artikelnummern für Artikel, die NICHT auf den Listen erscheinen sollen (Verpackungsmaterial oder digitale Artikel wie Gutscheine)
  • Aktion bei Erstellung - Öffnen in einem neuen Tab, direkter Download des PDFs oder Öffnen des Druckdialogs.


Info: Bei den Freitextfeldern wird der Inhalt des Feldes ausgegeben - bei Checkboxen ist das nur 0 oder 1

Benutzung

Im Backend gibt es unter Kunden nun den Menüpunkt "Picklist / Packzettel" erstellen.

Hier werden alle noch offenen Bestellungen angezeigt und können über den Button "Anzeigen" gedruckt werden.

Das Suchfeld erlaubt eine Suche nach einer Bestellnummer oder einem Kundennamen.

Mehrere Bestellungen können markiert und über den Button "Gewählte anzeigen" im Block gedruckt werden.


Was auf den Picklisten angezeigt wird, ist in den Grundeinstellungen einstellbar (siehe Installation und Konfiguration).

Gesamtpickliste

Die Gesamtpickliste fasst alle markierten Einzelpicklisten zusammen und gibt eine gesamte Liste aus.

Je nach Einstellungen können hier z. B. die Gewichte der einzelnen bestellten Artikel aufsummiert werden. (Beispiel: Der Artikel Lachsfilet kann in 200 g, 500 g oder 1000 g Packungen bestellt werden. Auf der Gesamtliste werden die Summen gesamt ausgegeben. So kann aus dem Lager die gesamte Menge geholt und dann auf die einzelnen Bestellungen aufgeteilt werden

Die Gesamtpickliste kann ausserdem gruppiert werden. Dabei gibt es die Möglichkeit nach Hauptkategorie (Lebensmittel, Mode...) oder Unter-Kategorie (Damen Handtaschen, Gewürze...).
Ist ein Artikel mehreren Kategorien zugeordnet, so kann in Shopware nicht sicher ermittelt werden, was die primäre Kategorie ist. Wenn gesetzt wird daher die Angabe zur SEO Kategorie genutzt.

Eine weitere Möglichkeit ist die Aufschlüsselung nach Artikelgruppierung. Hierbei greift das Plugin auf ein eigene Attributfeld zurück, das mit Text beliebig gesetzt werden kann.

In Verbindung mit den Filtern und der Massenbearbeitung kann dieses Feld auch für große Mengen schnell gesetzt werden.

Anpassungen der Templates

Ab Version 2.1.2 gibt es die Möglichkeit, die Picklisten Templates anzupassen.

Hinweis: Diese Funktion ist nur für Nutzer mit  Programmierkenntnissen gedacht.

Voraussetzungen

Shopware 5 und Plugin Pickliste ab Version 2.1.2 (Oktober 2020) 

Im Themes Ordner gibt es dann ein Verzeichnis Picklist mit der Datei picklist.tpl

In dieser Datei kann die Original Pickliste mit Hilfe der Shopware Mechanismen in den Blöcken abgeleitet werden. Dabei muss die erste Zeile unbedingt 

{extends file="backend/documents/picklist.tpl"}

lauten, damit die Ableitung greift.

Beispiele für Veränderungen

Anpassen der Größe des Artikelbildes durch CSS:

{block name="css"}
.articleimage {
    max-width: 2cm;
    max-height: 2cm;
}
{/block}

Mt den genauen Angaben müssen Sie vermutlich etwas herumprobieren. 


Zusätzliche Ausgabe der Bestellnummer als Barcode im Header:

{block name="header_left_additional"}
    {$smarty.block.parent}
    <img src="data:image/jpeg;base64,{$order.qrcode}" class="qrcodeOrderNumber">
{/block}


Zusätzliche Ausgabe der Artikelnummer als QR Code bei der Bestellposition auf der Einzelpickliste:

{block name="pos_articlenumber_additional"}
    {$smarty.block.parent}
    <img src="data:image/jpeg;base64,{$pos.qrcode}" class="qrcodeOrderPos">
{/block}

Zusätzliche Ausgabe der Artikelnummer als QR Code bei der Bestellposition auf der Gesamtpickliste:

{block name="totals_pos_articlenumber_additional"}
    {$smarty.block.parent}
    <img src="data:image/jpeg;base64,{$pos.qrcode}" class="qrcodeOrderPos">
{/block}

Verfügbare Blöcke und Variablen

Die verfügbare Blöcke und Variablen sind in der Datei /custom/plugins/NetzpPicklist/Resources/views/backend/documents/picklist.tpl aufgeführt.

Die folgenden Blöcke sind als leere Blöcke im Plugin angelegt und können direkt gefüllt werden, wie oben beschrieben.

css, footer, header, header_left_additional, header_right_additional

Innerhalb der Einzel-Liste: pos_articlenumber_additional, pos_image_additional, pos_articlename_additional, pos_storelocation_additional, pos_weight_additional, pos_unit_additional, pos_checkmark_additional (entsprechen den Spalten)

Für die Gesamtliste werden die Blöcke als totals_ ... angesprochen - also totals_pos_articlenumber_additional, totals_pos_image_additional, totals_pos_articlename_additional, usw.


Zusätzlich gibt es  $order.qrcode und $pos.qrcode zur Ausgabe der Bestellnummer als Barcode bzw. Artikelnummer als QR Code.



Wir wünschen Ihnen viel Erfolg 
mit unserem Plugin und 
gute Geschäfte mit Shopware.