Dokumentation Aktionskalender / Adventskalender (Plugin für Shopware)

Link zum Plugin: http://bit.ly/netzperfekt-aktionskalender

Das Plugin dient zur Anzeige eines Adventskalenders (und in kommenden Versionen auch anderen Arten eines Aktionskalenders, etwa zu Ostern) in den Shopware-Einkaufswelten.  Es können beliebig viele Kalender angelegt werden, die Zuordnung erfolgt in der Einkaufswelt. Somit ist das Plugin auch Subshop-fähig, indem einfach beliebig viele Einkaufswelten angelegt und zugeordnet werden.

Installation und Einrichtung

Installieren Sie bitte das Shopware-Plugin wie gewohnt über den Plugin-Manager.
(Allgemeine Hinweise dazu finden sich unter http://community.shopware.com/Plugin-Manager-ab-Shopware-5_detail_1856_643.html). Bitte laden Sie nach der Installation und Aktivierung des Plugins das Backend neu, damit der Menüpunkt angezeigt wird. 

Im Shopware-Plugin selbst sind keine Einstellungen notwendig, die gesamte Konfiguration nehmen Sie wie folgt beschrieben vor.

Im Bundle erhalten Sie unser Plugin „Gutscheine in den Warenkorb legen“ kostenfrei. Bitte installieren Sie auch dieses und aktivieren dieses. Eine kurze Beschreibung zur Verwendung dieses Plugins finden Sie unter http://netzperfekt.de/gutschein-link. Sie können es auch hervorragend verwenden, um direkt auf einen Gutschein zu verlinken, der beim Checkout eingelöst werden soll, etwa in einem Newsletter oder anderen Marketing-Aktionen.

Mitgelieferte Hintergrundbilder

Im Plugin sind einige Hintergrundbilder enthalten, die Sie im Rahmen des Kalenders verwenden können. Diese können Sie nach der Installation des Plugins in die Shopware-Medienverwaltung kopieren. Wählen Sie dazu im Backend den Menüpunkt Marketing / Aktionskalender / Hintergrundbilder kopieren. Der Kopiervorgang nimmer einige Sekunden in Anspruch. Anschließend finden Sie die mitgelieferten Hintergrundbilder in der Medienverwaltung in einem neuen Album mit Namen Aktionskalender

(Die Bilder können nur einmalig kopiert werden, danach hat der Button (bis zu einem eventuellen Updates des Plugins mit neuen Bildern) keine Funktion mehr.)

Hinweis: die Lizenz der Hintergrundbilder gestattet die Verwendung innerhalb des Aktionskalender-Plugins. Eine Nutzung außerhalb ist nicht gestattet.


Anlegen eines Kalenders

Wählen Sie im Backend den Menüpunkt Marketing / Aktionskalender. 

Die Bedienelemente sollten an dieser Stelle selbsterklärend sein, mit Hinzufügen legen Sie einen neuen Kalender an, mit den Symbolen am rechten Fensterrand können Kalender gelöscht bzw. bearbeitet werden.


Die Detail-Bearbeitung eines Advents- oder Aktionskalenders stellt folgende Möglichkeiten bereit:

Titel: vergeben Sie hier einenen beliebigen Titel, dieser wird nur intern benutzt und nicht angezeigt.

Template: Sie können eigene Anpassungen am CSS vornehmen. Dazu ist es sinnvoll, hier ein eigenes Template einzutragen. Die zugehörige CSS-Datei muss sich im Verzeichnis engine/Shopware/Plugins/Community/Frontend/NetzpActioncalendar/Views/widgets/netzp_actionblock befinde. Tragen Sie in dieses Feld den exakten Dateinamen inkl. Endung ein. Achtung: wenn Sie ein eigenes Template anlegen, wird dieses bei einem Plugin-Update möglicherweise überschrieben. Sie sollten es also zusätzlich sichern.

Hintergrundbild: Hier können Sie ein beliebiges Hintergrundbild aus der Medienverwaltung auswählen. Achten Sie auf eine ausreichende Größe.

Hintergrundposition: hierüber bestimmen Sie, wie das Hintergrundbild angeordnet werden soll, bzw. welcher Ausschnitt auf kleineren Geräten dargestellt werden soll. Die Standardeinstellung zentriert ist in den meisten Fällen sinnvoll.

Farbe Türnummern: hier können Sie eine Farbe für die Türnummern (in den kleinen Kreisen) festlegen.

Farbe Türhintergrund: bestimmen Sie die Farbe des Türhintergrundes (sowohl für die geschlossenen als auch die geöffneten Türen). Wenn Sie das Feld komplett leerlassen, sind die Türen transparent, was je nach Hintergrundbild besonders reizvoll wirken kann.

Startdatum: Ab diesem Datum startet der Kalender. Achtunghiermit wird nicht gesteuert, dass der Kalender erst an diesem Datum überhaupt erscheinen soll. Nutzen Sie dazu bitte die Zeitsteuerung in den Einkaufswelten.

Anzahl Türen: für einen klassischen Adventskalender sind 24 Türen sinnvoll, Sie können aber auch jede andere Zahl (von einer bis max. 31 Türen) einstellen.

Modus: hierüber können Sie die Funktionsweise des Plugins beeinflussen: Standard entspricht einem normalen Adventskalender, bei dem die Türen chronologisch aufsteigend sortiert sind. Die Einstellung Zufällige Anordnung sortiert die Türen dem Zufall nach, und Countdown zeigt die Türen rückwärts sortiert an.

Alte Türen geöffnet lassen: ist dieses Feld angekreuzt, bleiben vergangene Türen geöffnet, sonst können sie auf Mausklick geöffnet werden.

Testmodus: dies ist wichtig für die Einrichtung des Kalenders, wenn Sie alle Türen vorab testen möchten. Die Datumsabfrage wird dabei deaktiviert. Wichtig: vergessen Sie nicht, den Testmodus wieder zu deaktiviert, sonst sind alle Türen für Ihre Besucher zugänglich!

Befüllen der Türen

Wenn Sie einen neuen Kalender angelegt haben, betätigen Sie bitte einmal den Button Speichern. Danach können Sie beginnen, die einzelnen Türen mit Inhalt zu füllen, indem Sie den Tab Einträge auswählen.

Die Liste ist zunächst leer. Bitte betätigen Sie einmal den Button Einträge erzeugen

Entsprechend der eingestellten Anzahl von Türen werden nun die Einträge angelegt, die zunächst natürlich noch leer sind. Wenn Sie nachträglich die Anzahl der Türen verändern, können Sie die Einträge neu erzeugen.

In dieser Ansicht können Sie nun jeden Eintrag bearbeiten. Nahezu alle Parameter lassen sich inline, also direkt in der Tabelle verändern, klicken Sie dazu doppelt auf den gewünschten Eintrag.

Eine Ausnahme stellt der Inhalt von Popup-Fenstern dar (siehe weiter unten): diesen Bearbeiten Sie über das Bleistift-Symbol am rechten Fensterrand.

Wichtig: vergessen Sie nicht, Ihre Änderungen zu speichern!

In der Spalte Typ können Sie das Verhalten der jeweiligen Tür bestimmen. Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

  • Beliebige URL: In der Spalte URL können Sie eine Webadresse eintragen, diese wird bei Klick in der Kalender-Tür aufgerufen.
  • Artikel: Wählen Sie in der Spalte Auswahl einen Shop-Artikel aus. Dieser wird in der Kalendertür mit Bild + Titel angezeigt, ein Klick ruft den Artikel auf.
  • Shopseite: Wählen Sie in der Spalte Auswahl eine Shopseite aus. Diese wird bei Klick aufgerufen.
  • Blogbeitrag: Wählen Sie in der Spalte Auswahl einen Blogbeitrag aus. Dieser wird bei Klick in der geöffneten Tür aufgerufen.
  • Gutschein: Wählen Sie in der Spalte Auswahl einen Gutschein aus. Dieser wird bei Klick in der geöffneten Kalendertür in den Warenkorb gelegt. Der Gutschein muss zuvor über den Menüpunkt Marketing / Gutscheine angelegt sein. Achtung: hierzu muss das Plugin „Gutscheine in den Warenkorb legen“ installiert und aktiviert sein.
  • Popup-Fenster: Hier können Sie über das Bleistift-Symbol am rechten Fensterrand den Inhalt bestimmen, der beim Klick in der Tür als Popup-Fenster dargestellt werden soll.

In der Spalte Bild geschlossen legen Sie das Bild für die geschlossene Tür fest, Sie können es wie gewohnt aus der Medienverwaltung auswählen oder dort hochladen.

Entsprechend können Sie in der Spalte Bild geöffnet das Bild für die geöffnete Tür bestimmen, und zusätzlich in der Spalte Tür-Text einen kurzen(!) Text festlegen.

Über die Spalte Hervorheben werden die Türnummern dezent markiert, etwa für den 6.12. oder 24.12. bei einem Adventskalender.

Kalender kopieren

Über den Button Kalender kopieren können Sie einen bestehenden Kalender duplizieren. Markieren Sie zunächst in der Liste den gewünschten Kalender, den Sie kopieren möchten. Dabei werden ebenfalls die kompletten Tür-Inhalte mitkopiert, so dass Sie unter Umständen viel Tipp-Arbeit sparen können.

Zuordnung in einer Einkaufswelt

Einen Advents- oder Aktionskalender können Sie über die Einkaufswelten beliebig und flexibel in Ihren Shopware-Shop integrieren. Die Bedienung der Einkaufswelten wird hier nicht vertieft, diese ist zum Beispiel unter http://community.shopware.com/Einkaufswelten_detail_1852.html (bis Version 5.1) oder http://community.shopware.com/Einkaufswelten_detail_1852.html#Einkaufswelten_ab_Shopware_5.2 (ab Version 5.2) gut beschrieben.

Sie fügen einen Kalender über das Widget Aktionskalender hinzu. Vergessen Sie nicht, auch die Ansichten für Tablets und Smartphones zu bearbeiten!

In den Einstellungen des Widgets können Sie den gewünschten Kalender auswählen. Das bedeutet auch, dass dieser zuerst angelegt werden muss, bevor er zugeordnet werden kann.

Unter Umständen müssen Sie den Cache leeren, damit Änderungen an den Einkaufswelten wirksam werden.

Größeneinstellung des Widgets

Für einen Adventskalender mit 24 Türen sind folgende Raster in den Einkaufswelten sinnvoll. Wenn Sie mehr oder weniger Türen haben, sollten Sie hier experimentieren und die Größe anpassen.

  • Mobile Portrait: 4 x 8 Blöcke
  • Mobile Landscape: 4 x 4 Blöcke
  • Tablet Portrait: 4 x 4 Blöcke
  • Tablet Landscape: 4 x 4 Blöcke
  • Desktop: 4 x 3 Blöcke

Weitere Materialien

Zusätzlich haben wir weitere Informationen für Sie zusammengestellt:


Wir wünschen Ihnen viel Erfolg 
mit unserem Plugin und 
gute Geschäfte mit Shopware.